bedeckt München 22°

Bundesliga vs. DFB:Van Gaal regt Boykott an

Bayern-Trainer Louis van Gaal beklagt eine "lächerliche" Saison-Vorbereitung - und wünscht sich eine Absage des Länderspiels am 11. August. Der DFB widerspricht.

Michael Neudecker

Wenn Louis van Gaal etwas nicht mag, dann sind das Momente, in denen er bei der Arbeit gestört wird. Am Donnerstag, als van Gaal über die Saisonvorbereitung des FC Bayern sprach, sagte er deshalb: "Die ist lächerlich." Die WM hinterlässt Spuren, besonders bei den Bayern, deren Kader überwiegend aus Nationalspielern besteht. Am Donnerstag standen nur elf Profis auf dem Platz - 13WM-Teilnehmer sind im Urlaub. Und als wäre die Vorbereitung nicht schwierig genug, ist da noch dieses Länderspiel am 11.August, ein vom Fußball-Weltverband Fifa angesetzter Spieltag, bei dem die deutsche Nationalelf in Kopenhagen gegen Dänemark testet. "Das ist Wahnsinn", findet van Gaal.

Martin Demichelis und Franck Ribéry kehren am 25. Juli zurück, der Rest, darunter die deutschen Nationalspieler, am 2. August - nach kurzem Training und einem Supercupspiel (7. August gegen Schalke in Augsburg) reisen die Nationalspieler schon wieder nach Kopenhagen. Der Bundesliga-Start folgt erst am Freitag, 20.August, Meister FC Bayern empfängt Wolfsburg. Van Gaal regte deshalb an, die Nationalspieler sollten sich wehren, wie ihre niederländischen Kollegen: Die, sagt van Gaal, hätten sich bei ihrem Verband beschwert, deren Spiel in der Ukraine werde vielleicht abgesagt.

Der Verband müsse dann zwar eine Strafe bezahlen, aber das sei kein Problem. Es liege also auch in der Hand der Spieler, den Ländervergleich am 11. August zu verhindern: "Wenn acht Spieler von Bayern München das ansprechen, wird der DFB zuhören", glaubt van Gaal. Je länger er über das Thema sprach, desto wütender wurde er, zuletzt schimpfte er auf die Fifa, die man in dieser Sache dringend anrufen sollte. "Ich hoffe, dass dieser Herr Sepp Blatter zuhört", sagte van Gaal, "denn das kann doch nicht sein."

Der DFB reagierte prompt, Generalsekretär Niersbach schloss eine Absage aus: "Das Länderspiel zu einem solch frühen Zeitpunkt ist für niemanden ideal. Aber es steht im internationalen Terminkalender, den alle akzeptiert haben. Für den Bundestrainer ist das Spiel die einzige Möglichkeit, vor Beginn der Qualifikation zur EM 2012 sein Team zu testen."

Am Montag fahren die Münchner erst einmal ins Trainingslager an den Gardasee, der Kader wird dazu aufgefüllt mit Akteuren der zweiten Mannschaft. Am Ende bestreiten sie einen Test gegen eine Regionalauswahl aus dem Trentino - obwohl die zweite Mannschaft am Freitagabend zurückfährt, weil am Sonntag in Babelsberg die Drittligasaison beginnt. Bei dem Test muss der Kader also mit Reservespielern der Reserve aufgefüllt werden. "Am Ende", sagt van Gaal, "spiele ich dort noch selber."

© SZ vom 16.07.2010

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite