Bundesliga: VorschauZwischen Trauer und Aufbruch

Bochums Trainer Heiko Herrlich will seine Mannschaft mit einem Virus infizieren, der FC Bayern will sich selbst kurieren - und Hannover 96 spielt für den verstorbenen Robert Enke.

Bundesliga: Vorschau – Schalke 04 - Hannover 96 (Sa. 15.30 Uhr)

Das Spiel Schalke 04 gegen Hannover steht immer noch unter dem Einfluss des tragischen Todes von Robert Enke: "Es wird keine neue Nummer eins geben, sondern nur einen Stellvertreter", erklärte Florian Fromlowitz (Bild), die bisherige Nummer zwei im 96er-Tor. Der 23-Jährige hat nach dem Selbstmord des Nationaltorhüters nicht nur einen Kameraden, sondern auch einen "Freund und Lehrer" verloren. Doch wenn der Ball am Samstag wieder rollt, zählt nicht die Vergangenheit, sondern nur ein Dreier: "Ich weiß, er schaut von oben zu. Wir wollen für ihn gewinnen", motiviert Fromlowitz seine Mannschaft.

Dass das Duell überhaupt stattfindet, war eine Entscheidung der ganzen Mannschaft: "Robert will auf jeden Fall, das wir weiterspielen", hatte Trainer Andreas Bergmann verkündet. Die Hannoveraner werden in speziell angefertigten Trikots auflaufen, auf denen die ehemalige Rückennummer von Robert Enke prangt. Die wird nicht mehr so schnell vergeben, Fromlowitz wird auch als neue Nummer 1 weiter mit der Rückennummer 27 auflaufen.

Foto: dpa

Texte: Christian Aichner

20. November 2009, 11:592009-11-20 11:59:00 ©