Bundesliga: VorschauDas Party-Wochenende

Dortmund feiert zwei Tage lang, Hannover hofft auf "Party-Mike", Franck Ribéry droht hingegen Tanzverbot wegen Zehenschmerzen. Die Bundesliga-Vorschau

FC Schalke 04 - FSV Mainz 05, Freitag 20.30 Uhr

Wenn sich Schalkes Keeper Manuel Neuer in Gelsenkirchen noch mehr Freunde machen will, als er sie ohnehin schon hat, sollte er sich am Spanier Raúl von Real Madrid oder Roma-Ikone Francesco Totti ein Beispiel nehmen: Beide spielen seit ihren Kindheitstagen beim gleichen Verein (Totti verlängerte am Donnerstag gar bis 2014). Das würde aus Sicht vieler Schalker auch Neuer gut stehen, aber so einfach ist das mit ihm nicht. "Mein Ziel, Nationaltorwart zu sein, kann ich dauerhaft nur verwirklichen, wenn ich Champions League spiele. Jeder macht sich Gedanken um seine Karriere, auch ich", sagte der Torhüter nun im Interview mit der Sport Bild. Und weil diese Möglichkeit in Manchester wahrscheinlicher ist als auf Schalke, kämpft derzeit vielleicht Neuers innerer Totti gegen die Wechselgedanken.

Das sind Sorgen, die in Mainz nicht so bald aufkommen werden - es sei denn, Real Madrid streckt seine Fühler in naher Zukunft nach Andreas Ivanschitz oder Aristide Bancé aus. Zugegeben, da wäre eine Champions-League-Teilnahme des FC Schalke derzeit wahrscheinlicher. Ein Sieg gegen Mainz würde für die Magath-Elf mindestens Platz zwei als Weinhachtsgeschenk bedeuten - dann könnten sogar Manuel Neuer bald die Argumente gegen seinen inneren Totti ausgehen.

Foto: Reuers Texte: Jonas Beckenkamp

17. Dezember 2009, 18:252009-12-17 18:25:00 ©