Bundesliga-Transfers Anthony Ujah wechselt endgültig nach Köln

Der Stürmer von Mainz 05 bleibt beim 1. FC Köln, an den er schon im Vorjahr ausgeliehen war. Gerüchte und Wechsel der Fußball-Bundesliga und der internationalen Ligen im Transferblog.

Nigerias Nationalstürmer Anthony Ujah wechselt endgültig vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zum Zweitligisten 1. FC Köln. Der 22-Jährige erhält einen Vertrag bis 2017. Dies gaben die Rheinländer am Montag bekannt. Ujah, der in der vergangenen Saison bereits auf Leihbasis bei den Kölnern spielte, traf am Montagmittag im Trainingslager des FC in Windischgarsten/Österreich ein.

Die Verhandlungen zwischen den Mainzern und den Kölnern hatten sich über Wochen hingezogen. Nun haben sich beide Klubs offenbar auf eine erfolgsabhängige Ratenzahlung geeinigt.

Bundesliga Der verwegenste Transfer
Henrikh Mkhitaryan zum BVB

Der verwegenste Transfer

Drei Oligarchen, ein rabiater Berater und eine Mutter mit Einfluss: Um den Armenier Henrikh Mkhitaryan für etwa 25 Millionen Euro zu Borussia Dortmund zu holen, müssen die Vertreter des Vereins mit zwielichtigen Figuren verhandeln. Für den Spieler könnte der Wechsel ein Akt der Befreiung sein.   Von Freddie Röckenhaus

Die Rheinhessen hatten Ujah 2011 für 2,3 Millionen Euro von Lilleström SK aus Norwegen verpflichtet. Nach 12 Spielen mit nur zwei Toren verliehen sie in nach Köln, wo er trotz des verpassten Aufstiegs mit 13 Treffern überzeugte. "Wir sind froh, dass wir Anthony Ujah langfristig an den 1. FC Köln binden konnten. Er ist ein schneller, physisch starker Spieler, der sein großes Entwicklungspotenzial noch nicht ausgeschöpft hat. Zudem kennt er den Club, das Team und die Liga bereits, sodass er uns sofort weiterhelfen kann", sagte Sportdirektor Jörg Schmadtke.

Ujah ergänzte: "Ich wollte unbedingt in Köln bleiben. Hier fühle ich mich wohl und ich danke beiden Klubs, dass sie mir einen Verbleib beim FC ermöglicht haben. Ich freue mich auf die Mannschaft, auf den neuen Trainer und die neue Saison, in der wir unseren Fans ihre unglaubliche Unterstützung hoffentlich mit erfolgreichem Fußball zurückzahlen können."