BundesligaThiago tanzt

Der Bayern-Profi entwirft den schönsten 50-Meter-Pass des Jahres und einen Jubel-Plattler. HSV-Vorstand Beiersdorfer schreibt sein Theater fort - nur die Kölner Fans wollen sitzen.

Thiago und Manuel Neuer

Ein Spanier war für den FC Bayern an diesem Wiesn-Wochenende für die Traditionspflege verantwortlich. Nach dem 1:0 der Bayern beim Hamburger SV machte sich Thiago auf den Weg zum Mittelkreis, dort fiel er Torhüter Manuel Neuer in die Arme. Soweit alles normal. Das Besondere war der Laufstil der beiden, als sie sich annäherten: hochgerissene Knie, wirbelnde Füße, große Ausfallschritte. Das Gehopse der Tanzpartner kam nah heran an den bayerischen Schuhplattler. Der Jubeltanz war die Folge einer weiteren bayerischen Tradition: ein später Siegtreffer (88.). Den hatte Thiago eingeleitet, als er einen Pass von Hamburgs Gotoku Sakai direkt, volley und in Schräglage über 60 Meter zu Franck Ribéry schickte. Ein Pass wie ein Tanz.

(tbr)

Bild: Christian Charisius/dpa 26. September 2016, 09:572016-09-26 09:57:07 © SZ.de/tbr/ska