Bundesliga Robben enttäuscht Dortmund

Arjen Robben: Fälliger Freistoß ist kein Problem

(Foto: Lukas Barth/dpa)

Erst liegt Borussia Dortmund vorne, doch dann gewinnt der FC Bayern: Ein starker Roman Weidenfeller kann das 1:2 nicht verhindern. Den Strafstoß zum Sieg verwandelt Arjen Robben ohne Mühe.

Der FC Bayern hat sich bei seinem Alleingang durch die Fußball-Bundesliga auch von Borussia Dortmund nicht stoppen lassen. Robert Lewandowski (72. Minute) und Arjen Robben (86./Foulelfmeter) wendeten am Samstag beim 2:1 (0:1) gegen den nur eine Halbzeit ebenbürtigen BVB die Partie zu einem verdienten Sieg des Fußball-Rekordmeisters. Marco Reus (31.) hatte die Borussia in Führung gebracht.

In Kürze mehr auf Süddeutsche.de