Bundesliga:Leverkusen ist jetzt Tabellenführer auf Zeit

Bundesliga: Florian Wirtz traf wunderschön gegen Dortmund, doch sein Tor zählte nicht.

Florian Wirtz traf wunderschön gegen Dortmund, doch sein Tor zählte nicht.

(Foto: Ina Fassbender/AFP)

Die Elf von Xabi Alonso dominiert das Spitzenspiel gegen Dortmund - doch es reicht nur zu einem 1:1. Ob Bayer seinen Spitzenplatz behalten kann, hängt vom Nachholspiel des FC Bayern ab.

Von Philipp Selldorf, Leverkusen

Sonntags dem FC Bayern hinterherzusiegen, das ist eine Herausforderung, an die sich Bayer Leverkusen allmählich gewöhnt hat. Die Tabellenführung haben die Rheinländer bisher jedes Mal zurückgewinnen können, wenn die Bayern samstags ihre drei Punkte eingesammelt hatten und sie selbst wegen des Engagements in der Europa League am Tag des Herrn nachlegen mussten, und daran hat sich auch nach dem Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund nichts geändert. Allerdings ist der erste Platz womöglich nur so lange geborgt, bis die Bayern ihr Nachholspiel gegen Union Berlin bestritten haben. Denn an diesem Sonntag reichte es für die sieggewohnten Leverkusener nur zu einem 1:1 (0:1).

Zur SZ-Startseite
Ballack

SZ PlusMichael Ballack im SZ-Interview
:"Kimmich ist als Rechtsverteidiger noch stärker"

Der frühere DFB-Kapitän Michael Ballack erklärt vor der EM-Gruppenauslosung die Probleme der Nationalmannschaft. Er spricht über fehlende Reibung im Team, die Situation im Mittelfeld - und was er vom Bundestrainer jetzt erwartet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: