Bundesliga:Humorvoller Konter der Bayern-Fans auf Hoeneß-Kritik

Die Bayern halten ein Transparent mit der Aufschrift „Wir entschuldigen und für die Tennisbälle in Heidenheim, Uli!“ in die Luft. (Foto: Tom Weller/dpa)

Als die Fans gegen den Investorendeal der Bundesliga protestierten, warfen sie Tennisbälle. Das führte zu Spielunterbrechungen. Eine echauffierte Uli Hoeneß - nun reagierten die Bayern-Fans mit Humor.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) - Beim Heimsieg gegen den 1. FC Köln haben die Fans des FC Bayern München in der Südkurve eine höhnische Botschaft an Ehrenpräsident und Tribünengast Uli Hoeneß gerichtet.

„Wir entschuldigen uns für die Tennisbälle in Heidenheim, Uli!“, stand auf Bannern. Eine Woche zuvor hatten die Bayern nach einer 2:0-Führung in der Bundesliga mit 2:3 beim Aufsteiger 1. FC Heidenheim verloren. Es war eine Reaktion mit Vorgeschichte.

Während der Proteste gegen einen von der Deutschen Fußball Liga geplanten und schließlich gescheiterten Investoren-Einstieg hatte Hoeneß die eigenen Anhänger nach einer 2:3-Niederlage beim VfL Bochum scharf kritisiert. Sie hatten Mitte Februar mit dem Werfen von Tennisbällen mit zu einer Unterbrechung der Partie beigetragen. 

„Wir haben drei Punkte verloren wegen dieser bescheuerten Tennisbälle“, schimpfte Hoeneß später in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk. Nach der Unterbrechung beim Stand von 1:0 für die Münchner kippte damals tatsächlich das Spiel. „Wir verlieren dieses Spiel in Bochum, das gar nicht zu verlieren war“, befand Hoeneß im Anschluss. Für diese Ansicht revanchierten sich die Anhänger nun humorvoll. 

© dpa-infocom, dpa:240414-99-670180/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: