bedeckt München -2°

Bundesliga:Leverkusen erledigt Köln

1. FC Köln - Bayer Leverkusen

Florian Wirtz: Gute Laune gegen Köln

(Foto: Wolfgang Rattay/dpa)

Bayer Leverkusen gewinnt 4:0 und geht mit einem Punkt Vorsprung ins Spitzenspiel gegen Bayern. Leipzig bleibt durch einen Erfolg gegen Hoffenheim oben dran.

Bayer Leverkusen hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga behauptet und Titelverteidiger Bayern München auf Distanz gehalten. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz gewann das rheinische Derby beim 1. FC Köln souverän mit 4:0 (2:0) und geht mit einem Punkt Vorsprung auf den deutschen Fußball-Rekordmeister in das Topspiel am Samstag.

Kölns Trainer Markus Gisdol hatte vor dem "einzigartigen" Tempo der Leverkusener gewarnt, dennoch wurde seine Elf teilweise förmlich überrollt. Der ehemalige Kölner Mitchell Weiser (8.) mit einem sehenswerten Volleyschuss und Wirbelwind Moussa Diaby (10.) brachten die Gäste früh in Führung. Patrik Schick (54.) und Shootingstar Florian Wirtz (59.) bei seiner ersten Rückkehr nach Köln erhöhten für Leverkusen, das in der Tabelle mit nun 28 Punkten weiter an der Spitze thront.

Ganz im Stil einer effektiven Spitzenmannschaft hat RB Leipzig seine Meisterambitionen mit einem schmucklosen Arbeitssieg untermauert. Die Sachsen gewannen am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga 1:0 (0:0) bei der TSG Hoffenheim und sind damit seit sechs Punktspielen ungeschlagen. Yussuf Poulsen (60.) erzielte das entscheidende Tor für RB an der alten Wirkungsstätte von Trainer Julian Nagelsmann. Im Gegensatz zu den Leipzigern hinken die Hoffenheimer weiter den eigenen Erwartungen hinterher.

Der FC Augsburg hat seine kleine Durststrecke beendet und die Sorgen von Arminia Bielefeld nochmals vergrößert. Die Mannschaft von Heiko Herrlich feierte nach fünf Spielen ohne Sieg ein 1:0 (0:0) beim Aufsteiger und rangiert mit 16 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Kapitän Jeffrey Gouweleeuw (85.) schoss auf der Alm das Tor des Tages. Die Arminia hingegen kassierte die neunte Niederlage aus den letzten zehn Spielen und bleibt auf dem Relegationsplatz.

© SZ.de/sid/dpa/ska
Zur SZ-Startseite
Bundesliga - Schalke 04 v SC Freiburg

Schalke gegen Freiburg
:Nummer 28

Die Gruselshow geht weiter: Schalke 04 kann den Schwung aus Augsburg nicht mitnehmen und verliert nach einer desolaten Vorstellung 0:2 gegen Freiburg. Der Negativ-Rekord von Tasmania Berlin rückt näher.

Von Philipp Selldorf

Lesen Sie mehr zum Thema