Bundesliga:BVB will Oranje-Stürmer als Ersatz für Sancho

North Macedonia v Netherlands - UEFA Euro 2020: Group C

Wechselt er bald zum BVB? Donyell Malen.

(Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Der Niederländer Donyell Malen soll der Wunschkandidat sein. Beim FC Bayern ist man optimistisch, mit zwei Leistungsträgern zu verlängern - gleichzeitig erwartet der Verein einen enormen Umsatzverlust.

Meldungen im Überblick

Bundesliga, Borussia Dortmund: Der BVB scheint auf der Suche nach einem Ersatz für 85-Millionen-Euro-Mann Jadon Sancho, der zu Manchester United wechselt, fündig geworden zu sein. Der niederländische EM-Teilnehmer Donyell Malen von der PSV Eindhoven steht nach übereinstimmenden Medienberichten ganz oben auf der Wunschliste des BVB. Das berichten der kicker und die Ruhr Nachrichten. Der 22 Jahre alte Angreifer war in der Saison 2020/21 in 45 Pflichtspielen an 37 Toren (27 Treffer und 10 Vorlagen) direkt beteiligt gewesen. Von Inter Mailand umworben wird außerdem Rechtsverteidiger Denzel Dumfries (25). "Es war schon vor dem Sommer klar, dass sie ins Ausland gehen könnten, und das erwarte ich auch jetzt noch", wurde PSV-Coach Roger Schmidt vom Telegraaf zitiert.

Bundesliga, FC Bayern: Der neue Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn glaubt an eine Zukunft der Stammspieler Leon Goretzka und Kingsley Coman beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München. "Wir sind mit beiden Spielern in sehr, sehr guten Gesprächen, ich bin sehr optimistisch", sagte Kahn. "Wir haben ein großartiges Paket anzubieten, sie haben immer die Chance, bei uns große Titel zu gewinnen und eine Ära mit zu prägen", ergänzte er, gab aber mit Blick auf den Fall David Alaba zu bedenken: "Absolute Topspieler wollen dementsprechend bezahlt werden, da sind wir nicht naiv, das ist auch vollkommen in Ordnung. Bei uns gibt es eine Grenze, ganz klar definiert." Alaba hatte sich nach gescheiterten Verhandlungen Real Madrid angeschlossen. Goretzka ist bis 2022, Coman bis 2023 an den FC Bayern gebunden. Beide seien "ganz, ganz wichtige Spieler, absolute Topspieler", sagte Kahn. Beim Thema weitere Zugänge gab sich der 52-Jährige zurückhaltend.

"Wir sind total überzeugt von diesem Kader", sagte Kahn, auch höchste Ziele wie der Gewinn der Champions League seien mit den vorhandenen Spielern "absolut zu erreichen". Gleichzeitig erwartet der Klub wegen der Corona-Pandemie einen Umsatzverlust von 150 Millionen Euro. Diesen Betrag, der um 50 Millionen Euro höher liegt als zuvor beziffert, nannte Präsident Herbert Hainer mit Blick auf eineinhalb Jahre ohne Zuschauer in der Allianz Arena. "Die Ambitionen sind bei uns deshalb nicht kleiner geworden", betonte Hainer. Kahn ergänzte: "Natürlich ist es weiter unser Ziel, absoluten Weltklasse-Fußball zu zeigen." Der neue Trainer Julian Nagelsmann erhielt den Auftrag, den zehnten Meistertitel in Serie einzufahren. "Das ist unser großes Ziel", sagte Kahn, "das hat es in den europäischen Topligen noch nie gegeben."

Basketball, Olympia: Der Deutsche Olympische Sportbund hat am Montag zwölf Basketballer für die Sommerspiele in Tokio nominiert. Dabei handelt es sich um den Kader, der am Sonntag in Split durch einen Sieg im Finale des Qualifikationsturniers gegen Brasilien das Olympia-Ticket gelöst hatte. Nicht auf der Nominierungsliste steht daher Dennis Schröder. Der NBA-Star hatte in Split gefehlt, weil die Frage der Versicherung für ihn nicht geklärt werden konnte. Er hatte das Team aber bei allen vier Spielen in der Halle unterstützt. Nach dem Sieg im Finale hatte Schröder gesagt, er wolle nun gerne in Tokio spielen. "Wenn es eine Möglichkeit gibt, dann wäre das natürlich geil", hatte Schröder gesagt. Der 27 Jahre alte Point Guard könnte für den Fall, dass sich ein Spieler verletzt, noch im Zuge eines sogenannten Late Athlete replacements nachrücken, wenn die Versicherungsfrage geklärt wäre.

Den eigentlichen Kader muss der Deutsche Basketball Bund nach Aussagen von Verbandspräsident Ingo Weiss erst kurz vor dem Beginn des olympischen Basketballturniers beim sogenannten Technical Meeting benennen. "Wir werden natürlich mit Dennis reden und dann schauen, was möglich ist und was nicht", sagte Weiss. Erst einmal werden sich die Spieler, die sich in Split für Olympia qualifizierten, nun daheim erholen. Am Wochenende oder zu Beginn der kommenden Woche soll dann die Vorbereitung auf Olympia beginnen. Dann wird auch Isaac Bonga hoffentlich wieder mit dabei sein. Der NBA-Profi hatte sich in Split im Halbfinale gegen Kroatien am Fuß verletzt und soll noch genauer untersucht werden.

Bundesliga, FC Bayern: Der Meister muss einige Wochen auf den operierten Fußball-Weltmeister Lucas Hernández verzichten. Wie der Verein am Sonntag mitteilte, musste sich der Abwehrspieler nach seiner Verletzung bei der EM einem Eingriff am Knie unterziehen. "Wir wünschen Lucas gute und schnelle Genesung. Unsere Ärzte sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Operation. Er wird uns schon in wenigen Wochen wieder voll zur Verfügung stehen", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Hernández hatte laut Club-Angaben einen Einriss des Innenmeniskus am linken Knie erlitten. Er beginne nun sofort mit den Reha-Maßnahmen. Bei der EM kam der 25-Jährige gegen Deutschland und Portugal zum Einsatz. Auch Kingsley Coman, Benjamin Pavard und Corentin Tolisso hatten vor oder während des Turniers Blessuren. Frankreich war im Achtelfinale gegen die Schweiz ausgeschieden.

© SZ.de/sid/dpa/bek/tbr
Zur SZ-Startseite
Warholm rennt Weltrekord über 400 Meter Hürden

Hürdenläufer Karsten Warholm
:Mit Weltrekord im Tank

Ausgebildet als Zehnkämpfer, jetzt Weltrekordler im Hürdenlauf: Norwegens Karsten Warholm erfüllt eine lange geplante Mission - und kündigt Nachschlag für Olympia an.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB