bedeckt München 17°
vgwortpixel

Bundesliga:74 Prozent der Fans für Geisterspiele

Ein Großteil der Bundesliga-Fans befürwortet Geisterspiele, um die Saison zu beenden. Laut einer Umfrage der Voting-App "FanQ "in Zusammenarbeit mit Intelligent Research in Sponsoring glauben 74 Prozent der 1350 befragten Fußballfans, dass die Saison beendet werden kann. Daher unterstützen 74 Prozent die Austragung von Partien ohne Publikum.

Auch Sig Zelt, Sprecher der Organisation "ProFans", sieht bei der Mehrheit der deutschen Fußballanhänger eine positive Haltung zu Geisterspielen: "Es klingt absurd, nun neun Spieltage in leeren Stadien durchzuziehen, aber viele Anhänger sind trotzdem bereit, diese Kröte zu schlucken", sagte Zelt diversen Medien.

Zuletzt hatte sich der Zusammenschluss "Fanszenen Deutschland" vehement gegen eine Fortführung der Saison ohne Zuschauer ausgesprochen. Diese vor allem Ultras zugeschriebene Position nehme er jedoch "nicht als Mehrheitsmeinung wahr", betonte Zelt, der Anhänger des Erstligisten Union Berlin ist. Dass bei Geisterspielen Pappfiguren von Fans auf die Tribünen gestellt werden oder Stimmungsmusik per Tonband eingespielt werden soll, lehnt Zelt ab: "Davon halte ich nichts. Da wird dem Fußball der letzte Rest an Authentizität genommen."

© SZ vom 23.04.2020 / sid, dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite