Breitensport - Kiel:LSV-Präsident: Startsignal zum Wiedereinstieg ins Sportleben

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) ist erleichtert über der Lockerungen im Sport während der Corona-Pandemie. "Ich begrüße die Entscheidung der Landesregierung, nunmehr die Möglichkeit der Nutzung nahezu aller Sportanlagen drinnen und draußen geschaffen zu haben − unter genau festgelegten Bedingungen", sagte LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen. Für die mehr als 2500 im Landessportverband organisierten Sportvereine sei dies "das lang erhoffte Startsignal zum Wiedereinstieg in ein reguläres Vereinsleben".

Tiessen hofft in der nächsten Zeit auf die Nutzung der derzeit noch geschlossen Sporteinrichtungen. Perspektivisch müsse auch die Öffnung der Schwimmbäder für den Vereinssport geprüft werden, sagte der Jurist und frühere Energiemanager. "Das Schwimmen ist für die Menschen in unserem Land zwischen den Meeren elementar." Es gebe für einen behutsamen Wiedereinstieg hervorragende Konzepte der Schwimmverbände auf Landes- und Bundesebene. Tiessen mahnte jedoch: "Die Corona-Krise ist noch nicht überwunden. Oberstes Gebot ist und bleibt die Gesundheit in der gesamten Bevölkerung. Die Pandemie muss weiter erfolgreich eingedämmt werden."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB