Bundesliga Julian Brandt wechselt zum BVB

Julian Brandt von Bayer Leverkusen.

(Foto: Getty Images)
  • Julian Brandt wechselt von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund. Das wurde dem Sportinformationsdienst SID von Bayer-Seite bestätigt.
  • Dank einer Ausstiegsklausel kann der 23-Jährige für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro wechseln.
  • Nach Nico Schulz kommt damit innerhalb kürzester Zeit der zweite deutsche Nationalspieler zum BVB.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat das Rennen um Nationalspieler Julian Brandt gewonnen. Der 23 Jahre alte Offensivspieler verlässt nach fünfeinhalb Jahren Bayer Leverkusen und wechselt zur kommenden Saison zu Vizemeister Dortmund. Eine entsprechende Meldung der Bild-Zeitung wurde dem Sportinformationsdienst (SID) von Bayer-Seite bestätigt. Weitere Einzelheiten sollen im Laufe der Woche nach dem obligatorischen Medizincheck bekanntgegeben werden.

Brandt macht von einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2021 laufenden Kontrakt unter dem Bayer-Kreuz Gebrauch, nach der er für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro die Werkself vorzeitig verlassen kann. Bayer hatte nach der Qualifikation für die Champions League am letzten Bundesligaspieltag gehofft, den gebürtigen Bremer halten zu können. Zuletzt waren auch der deutsche Meister Bayern München und diverse europäische Spitzenklubs mit Brandt in Verbindung gebracht worden.

Am Dienstag hatte der BVB bereits die Verpflichtung von Nationalspieler Nico Schulz vermeldet. Der 26 Jahre alte Linksverteidiger erhält einen Fünfjahresvertrag bis Juni 2024. Für Schulz erhält Ligarivale TSG Hoffenheim angeblich eine Ablösesumme in Höhe von 27 Millionen Euro.

Bundesliga Mesut Ballack und die Musterschüler Bilder

Elf der Bundesliga-Saison

Mesut Ballack und die Musterschüler

In der SZ-Mannschaft der Saison stehen die Hauptdarsteller eines spannenden Bundesligajahres: Drei Meister aus München, zwei Dortmunder - und ein Trio mit Kaiserslautern-Vergangenheit.