Boxkampf zwischen Ali und ForemanGrollen im Dschungel

Vor 40 Jahren boxt Muhammad Ali in Kinshasa gegen George Foreman. Der krasse Außenseiter Ali hat eigentlich nicht den Hauch einer Chance - eigentlich. Der "Rumble in the Jungle" ist bis heute eine Lektion in Überlebenskunde.

Oktober 1974: Der Kampf um den Weltmeistertitel zwischen Herausforderer Muhammad Ali und George Foreman wird in der kongolesischen (damals zairischen) Hauptstadt Kinshasa sehnsüchtig erwartet. Nicht nur von den Box-Promotern und Buchmachern, die sich ein Riesengeschäft erhoffen, sondern auch von den Fans. Wegen einer Verletzung Foremans musste der Kampf um sechs Wochen verschoben werden. Elf Tage vor dem Boxkampf trifft der Schwergewichts-Champion dann endlich in Kinshasa ein.

Bild: AFP 30. Oktober 2014, 10:222014-10-30 10:22:05 © SZ.de/mvl/jkn/leja