Boxen:Verrückt genug

Lesezeit: 7 min

Marco Huck bereitet sich in Las Vegas auf den WM-Kampf gegen Krzystof Glowacki vor. Es ist das erste Gefecht nach der Trennung von Trainer Ulli Wegner und dem Boxstall von Sauerland.

Von Jürgen Schmieder, Las Vegas

Marco Huck steht vor den Bellagio Fountains in Las Vegas. Es ist Mitternacht, gerade wurde zu "Viva Las Vegas" ein Wasserspektakel aufgeführt. Huck lehnt am Geländer, er blickt auf den künstlichen See mit den 1214 Fontänen, dann sieht er hinüber zum MGM Grand, wo kürzlich Floyd Mayweather junior Manny Pacquiao besiegt hat. "Schon verrückt, diese Stadt, oder? Mitten in der Wüste, aus dem Nichts erbaut", sagt er. "Du kannst hier gewinnen, du kannst aber auch gewaltig verlieren. Es gab mal einen Typen, Terrance Watanabe, der hat hier innerhalb eines Jahres 127 Millionen Dollar verloren."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB