Borussia Dortmund:Schlotterbeck verpflichtet

Der Innenverteidiger vom SC Freiburg wechselt wie erwartet zum BVB, wo er einen Fünfjahresvertrag erhält.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Nico Schlotterbeck vom Ligakonkurrenten SC Freiburg verpflichtet. Der 22-jährige Innenverteidiger erhält beim BVB einen Fünfjahresvertrag bis 2027. Das gaben die Dortmunder nach dem Medizincheck am Montag bekannt. Schlotterbeck ist nach Niklas Süle der zweite Nationalspieler, der im Sommer zum achtmaligen deutschen Meister wechselt. Süle kommt vom Serienmeister Bayern München, der angeblich selbst an einer Verpflichtung von Schlotterbeck interessiert gewesen sein soll. "Nico ist ein deutscher Nationalspieler, der eine großartige Entwicklung genommen hat. Sein Profil passt perfekt zum BVB", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Über die Ablöse machten beide Vereine keine Angaben. Zuletzt stand aber eine Summe um die 20 Millionen Euro im Raum für den Verteidiger, der zu den notenstärksten Profis dieser Saison zählt.

"Ich möchte damit Klarheit für den SC Freiburg, Borussia Dortmund und mich persönlich schaffen", sagte Schlotterbeck und fügte hinzu: "Es ist mir wichtig, mich auf der Zielgeraden der Saison voll und ganz auf die ausstehenden drei Spiele mit dem SC Freiburg, die wir hoffentlich erfolgreich bestreiten werden, konzentrieren zu können. Danach freue ich mich auf die neuen Aufgaben mit dem BVB."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema