TransferpolitikDortmunds verlorene Söhne

Der BVB holt zum vierten Mal in sechs Jahren einen früheren Spieler zurück. Der Erfolg hielt sich meist in Grenzen - kann Hummels das nun ändern?

Mats Hummels

Mit Mats Hummels holt Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund zum vierten Mal in nur sechs Jahren einen verlorenen Sohn zum BVB zurück. Der frühere Fußball-Nationalspieler kehrt im Sommer vom FC Bayern zurück, von wo er schon 2008 gekommen war und 2016 wieder hingegangen war. In jüngerer Vergangenheit hatten die Dortmunder schon dreimal Spieler wieder aufgenommen, die den Verein mit hohen Zielen verlassen hatten. Der Erfolg hielt sich in Grenzen.

Bild: dpa 20. Juni 2019, 13:062019-06-20 13:06:15 © SZ.de/vit