Lukasz Piszczek

Genau wie für die Borussia ging es auch für Lukasz Piszczek in den letzten Wochen spürbar bergauf. Der Pole strahlt auf der rechten Außenbahn nun wieder die gewohnte Sicherheit aus. Das wollte er auch in Turin zeigen, dazu kam er aber nur eine halbe Stunde lang. Dann stoppte ihn eine rüde Attacke von Pogba. Piszczek musste raus, für ihn kam Ginter.

Bild: dpa 24. Februar 2015, 22:562015-02-24 22:56:37 © SZ.de/jbe