Süddeutsche Zeitung

Transfer aus der NBA:FC Bayern holt Isaac Bonga

Lesezeit: 1 min

Den Münchnern gelingt ein aufsehenerregender Einkauf: Der 22-jährige Deutsche spielte in der NBA unter anderem für die Los Angeles Lakers - ab kommender Saison wird er beim Meisterschaftszweiten unter Vertrag stehen.

Von Ralf Tögel

Die Basketballer des FC Bayern haben ihren fünften Zugang vorgestellt, und der hat es in sich: Nationalspieler Isaac Bonga wird in der kommenden Saison für den Euroleague-Teilnehmer spielen und soll helfen, die Saison ohne Titel vergessen zu machen. Trotz seines junge Alters von 22 Jahren bringt der Spielmacher reichlich Erfahrung aus der NBA mit an die Isar, in 148 Partien stand Bonga für die Los Angeles Lakers (unter anderem mit LeBron James), die Washington Wizards und Toronto Raptors auf dem Spielfeld.

Trotz loser Anfragen aus der weltbesten Liga unterschrieb Bonga in München, sehr zur Freude von Sportdirektor Daniele Baiesi: "Isaac ist unheimlich vielseitig und talentiert. Er ist ein moderner Spieler, dessen großes Potential noch gar nicht voll ausgeschöpft wurde. Wir fühlen uns geehrt, dass er uns ausgewählt hat, genau das jetzt zu tun." Noch befindet sich der neue Bayern-Spielmacher im Krankenstand, weshalb er die Heim-EM (1. bis 18. September) verpassen wird. Beim 83:73-Sieg im WM-Qualifikationsspiel gegen Polen Anfang Juli verletzte er sich am Sprunggelenk und musste sich einer Operation unterziehen. Doch gerade in der deutschen Auswahl, unter anderem bei Olympia in Tokio, zeigte der vielseitige 2,04 Meter große Guard bestechende Leistungen.

Trotz seiner für einen Aufbauspieler stattlichen Größe sucht Bonga dynamisch den Weg zum Korb, hat ein gutes Auge für den Nebenmann - und ist ein starker Abwehrspieler. Gerade seine Verletzung könnte den letzten Impuls für den FC Bayern gegeben haben, denn die medizinische Abteilung der Münchner genießt einen exzellenten Ruf. Derzeit absolviert der 100-Kilogramm-Athlet ein präzise ausgetüfteltes Aufbauprogramm.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5642004
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/schm/and
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.