Bob:Sieg Nummer 53 für Friedrich

Rekordweltmeister Francesco Friedrich ist mit einem Weltcupsieg im Zweierbob in die olympische Saison gestartet. Der Doppel-Olympiasieger vom BSC Sachsen Oberbärenburg fuhr am Samstag in Innsbruck-Igls mit Anschieber Alexander Schüller (SV Halle) zu seinem insgesamt 53. Weltcupsieg. Mit zwei Laufbestzeiten hatte er 0,47 Sekunden Vorsprung auf den für Stuttgart startende Berchtesgadener Johannes Lochner. "Wir sind in die olympische Saison mit dem Optimum gestartet, im zweiten Lauf hatten wir ein paar Federn gelassen", sagte Friedrich. Lochner hatte in der vergangenen Saison dem Rivalen Friedrich auf dem Olympia-Eiskanal am Patscherkofel die einzige Saisonniederlage zugefügt. Mit Florian Bauer (BRC Ohlstadt) kam er diesmal auf Rang zwei, schaffte im zweiten Durchgang aber Startbestzeit. Dritter wurde der Brite Brad Hall mit Greg Cackett an der Bremse. Im Frauen-Wettbewerb fuhr Laura Nolte aus Winterberg im ersten Monobob-Rennen der Saison mit deutscher Beteiligung auf Rang drei.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB