bedeckt München 21°
vgwortpixel

Fußball in Spanien:Boatengs Haus in Barcelona während Spiel ausgeraubt

FC Barcelona v Real Valladolid CF - La Liga

Kevin-Prince Boateng bei seinem ersten Ligaspiel für den FC Barcelona.

(Foto: Getty Images)
  • Einbruch bei Fußballer Kevin-Prince Boateng: Diebe dringen während eines Ligaspiels des FC Barcelona in das Haus des Offensivspielers ein.
  • Sie entwenden Schmuck und Bargeld von enormem Wert.

Es gibt Überraschungen, über die sich wahrlich niemand freut: Kevin-Prince Boateng erlebte an diesem Wochenende, wie schmerzhaft das Leben als hochbezahlter Fußballer sein kann. Nach der Freude über den 1:0-Sieg seines FC Barcelona gegen Real Valladolid wartete auf ihn ein großes Ärgernis: Sein Haus in Sarria, im schicken Norden der spanischen Metropole, war während der Begegnung am Samstagabend ausgeraubt worden, berichtet die Zeitung Mundo Deportivo. Auch andere spanische Medien bestätigen den Einbruch, bei dem die Täter die Sicherheitssysteme in Boatengs Anwesen überwanden.

Die unbekannten Diebe erbeuteten unter anderem Juwelen im Wert von insgesamt rund 300 000 Euro sowie auch Bargeld - neben Schmuck nahmen sie auch Uhren und Bargeld in beträchtlichem Umfang mit. Der gebürtige Berliner Boateng hatte zuvor seinem ersten Einsatz für Barça in der spanischen Liga gefeiert.

Die Eindringlinge hatten den Moment wohlüberlegt gewählt: Während der Partie war bei Boateng niemand zuhause - vermutlich auch, weil es ein besonderes Spiel für ihn war: Es war Boatengs Premiere als Barça-Spieler im heimischen Stadion Camp Nou. Er durfte von Anfang an ran und wurde in der 60. Minute durch Kollege Luis Suárez ersetzt. Für seine Leistung bekam der frühere Dortmunder, Schalker und Frankfurter keine guten Kritiken. Den Siegtreffer der Katalanen hatte Lionel Messi (43. Minute) erzielt. Für Boateng war es bei aller Vorfreude auf seine ersten Minuten in der neuen Heim-Arena letztlich kein schöner Tag: Die Einbrecher vermiesten dem 31 Jahre alten Deutsch-Ghanaer so auch noch die Heimkunft.

Boateng spielt erst seit Januar in Barcelona, wo er als Ersatzmann für Stürmer Suarez gefragt ist. Der Tabellenführer der Primera División lieh ihn bis Saisonende vom italienischen Erstligisten US Sassuolo aus. Die Katalanen besitzen zudem eine Kaufoption über acht Millionen Euro. Der Fußballer mit ghanaischen Wurzeln erstattete Anzeige.

La Liga Messi zuschauen

Kevin-Prince Boateng

Messi zuschauen

Kevin-Prince Boateng stellt sich beim FC Barcelona vor. Er macht sich keine Illusionen über seine künftige Rolle im Team - und revidiert sein Urteil zum besten Fußballer der Welt.   Von Javier Cáceres