bedeckt München 26°

Biathlon:Rastorgujevs suspendiert

Der lettische Biathlet Andrejs Rastorgujevs ist wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Bestimmungen vorläufig suspendiert worden. Wie die Biathlon Integrity Unit (BIU) mitteilte, hat sich der 32-Jährige in den vergangenen zwölf Monaten drei Meldepflichtversäumnisse geleistet. Rastorgujevs bekommt nun zwei Wochen Zeit, um auf die Entscheidung der BIU zu reagieren. Laut Welt-Anti-Doping-Code sind die Athleten dazu verpflichtet, ihren Aufenthaltsort richtig anzugeben und somit jederzeit für mögliche Dopingkontrollen zur Verfügung zu stehen. Erweisen sich die Angaben als falsch und der Sportler wird bei einer unangekündigten Kontrolle nicht angetroffen, wird dies in der Regel als Versäumnis des Athleten ausgelegt. Nach drei derartigen Verstößen droht eine Sperre. Nach einem Hoch mit zwei Podestplätzen in den Jahren 2017 und 2018 kämpft Rastorgujevs derzeit um den Anschluss an die Weltspitze, aktuell ist er 24. in der Gesamtweltcupwertung.

© SZ vom 12.03.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB