Biathlon:Grotian und Strelow am Holmenkollen auf Platz sechs

Biathlon
Selina Grotian (l) und Justus Strelow beim Wechsel. Foto: Javad Parsa/NTB Scanpix via AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Oslo (dpa) - Selina Grotian und Justus Strelow haben in der Single-Mixed-Staffel beim Biathlon-Weltcup in Oslo nach zu vielen Schießfehlern Platz sechs belegt.

Das deutsche Duo hatte am Holmenkollen beim hauchdünnen Sieg Norwegens nach zwei Strafrunden und acht Nachladern 1:19,9 Minuten Rückstand auf die Spitze. Rang zwei bei erneut regnerischen Bedingungen belegte Schweden nach einem verlorenen Zielsprint, Dritter wurde überraschend Finnland. 

Die 19-jährige Grotian kam erstmals im kurzen Mixed-Wettbewerb zum Einsatz und hielt sich zu Beginn in der Spitzengruppe. Der acht Jahre ältere Strelow brachte das Team dann mit einer sehenswerten Schnellfeuereinlage sogar zwischenzeitlich in Führung. Im Januar hatte Strelow gemeinsam mit Vanessa Voigt in dieser nicht-olympischen Disziplin den ersten deutschen Weltcupsieg überhaupt gefeiert, bei der Weltmeisterschaft in Tschechien waren sie als Sechste im Februar aber leer ausgegangen.

Die zuletzt gesetzte Voigt war in Norwegens Hauptstadt am Tag nach einem schwachen Massenstartrennen, das die Thüringerin nur als 25. beendet hatte, nicht am Start und bekam eine Pause. Ersatzfrau Grotian aus Garmisch-Partenkirchen ging als Zweite aussichtsreich zurück auf die Strecke, fiel nach zwei Strafrunden im Liegendschießen aber bis auf Platz zehn zurück. Der Sachse Strelow blieb anschließend auch nicht fehlerfrei und hatte im Kampf um die Podestplätze keine Chance mehr.

© dpa-infocom, dpa:240303-99-203688/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: