Biathlon:Deutsche Staffel auf Rang vier

Die deutschen Biathleten haben in der Staffel von Kontiolahti das Podium und damit eine Revanche für Olympia knapp verpasst. Das DSV-Quartett mit Erik Lesser, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Nawrath musste sich in einem spannenden Rennen über 4x7,5 km wie bei den Winterspielen in China mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Den Sieg holten sich die Norweger (0 Strafrunden+7 Nachlader) in Abwesenheit der Brüder Johannes Thingnes und Tarjei Bö knapp vor Schweden (0+10/+10,6 Sekunden). Das deutsche Team, für das Lesser zum letzten Mal vor seinem Karriereende nach der Saison als Startläufer im Einsatz war, kam mit 13,4 Sekunden Rückstand ins Ziel. Schlussläufer Nawrath musste sich im Zielsprint dem französischen Star Quentin Fillon Maillet geschlagen geben. Am Samstag geht es mit den Sprints der Frauen (12.45 Uhr) sowie Männer (15.30 Uhr/beide ZDF und Eurosport) weiter, ehe am Sonntag die beiden Verfolger auf dem Programm stehen. Lessers Abschiedstour wird im estnischen Otepää (10. bis 13. März) fortgesetzt und endet beim Weltcup-Finale am Holmenkollen in Oslo (17. bis 20. März).

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema