Cornrow-Zöpfchen

Auch Mats Hummels Teamkollege Jérôme Boateng hat schon mit eigenwilligen Frisuren auf sich aufmerksam gemacht. Mittlerweile hat er sich zwar wieder von seinem Cornrow-Zöpfchen verabschiedet und trägt einen Kurzhaarschnitt. Doch interessant war sein Experiment schon, bei dem man sich ganz jugendsprechmäßig fragte: Was ist das für 1 Zopf? Cornrows? Ernsthaft? Ist das nicht soooo 2001? Boateng, diesem Riesenkerl mit dem Kräuselhaar, stand das Büscherl natürlich blendend, trotzdem hier kurz der Einwand: Tat das nicht weh beim Kopfball? Animierte das nicht zu mehr Gezupfe der Gegner, wo wir doch gerade eine "Foul-Debatte" in der Bundesliga erleben? Und überhaupt: Wie duscht man mit so einer Frisur?

Fußballerfrisuren muss man nicht verstehen. Manche sind einfach da, weil Haare eben irgendwie gebunden, geflochten, rasiert oder gekämmt werden müssen.

Bild: AP 22. Dezember 2016, 07:512016-12-22 07:51:45 © SZ.de/jbe/ebc