bedeckt München -2°

Zum 90. Geburtstag von Bernie Ecclestone:Der Dealer

Formula One Chief Executive Bernie Ecclestone closes his eyes in Munich

Stolze Pose: Fast fünf Jahrzehnte lang hat Bernie Ecclestone ein Netzwerk gesponnen, das seinem persönlichen Machterhalt diente.

(Foto: Michael Dalder/Reuters)

Bernie Ecclestone häufte mit der Erfindung der Formel 1 märchenhaften Reichtum an. Für Fairness interessierte sich der listige Geschäftsmann dabei nie. Nun wird er 90 und bleibt, was er immer war: undurchschaubar.

Von René Hofmann

An guten Tagen kann er es immer noch, auch im Alter von nun 90 Jahren. Bernie Ecclestone weiß, wie man Dinge verkauft, auch sich selbst. Im Juli ist er erneut Vater geworden; ein Sohn, der den wenig bescheidenen Namen "Ace" trägt. Fabiana Flosi, mit der er seit 2012 verheiratet ist, ist deutlich jünger als Ecclestone. Da drängen sich einige Fragen auf. Als die britische Zeitung The Sun anrief, wusste Ecclestone, was zu tun war. Er gab Antworten wie gemalt für den Boulevard: "Ich weiß noch nicht, ob wir hier aufhören", sagte er übers Kinderkriegen. Schon beim Kennenlernen habe seine Frau das Thema aufgebracht, woraufhin er ihr beschieden habe: Kein Problem, ein halbes Dutzend Kinder wären toll. Ob er dafür irgendwelche Hilfsmittelchen nehme? "Nein!", antwortete Ecclestone, "Fabiana gibt mir ein paar Tabletten - Vitamin D, aber sonst nehme ich nichts."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Challenges Doing Home Office and Work from Home; Prioritäten
SZ-Magazin
»Wer sein Leben besser strukturieren möchte, braucht Mut zur Lücke«
Infektionsschutz in Thüringen
Covid-19
Wer sich wo mit Corona ansteckt
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Wirecard
Catch me if you can
Zur SZ-Startseite