bedeckt München 26°

Hanno Behrens beim 1. FC Nürnberg:"Die Franken sind gerne mürrisch"

TSG 1899 Hoffenheim v 1. FC Nuernberg - Bundesliga

Hanno Behrens ist immer noch da in Nürnberg - auch in der 2. Liga.

(Foto: Matthias Hangst/Getty Images)

Kapitän Hanno Behrens spricht über das sogenannte schwierige Umfeld, Fußballromantik und die Neuerungen beim Club, der an diesem Mittag in die 2. Liga startet.

Die Stimmung ist gut auf dem Trainingsgelände am Valznerweiher - und das liegt nicht nur daran, dass das angrenzende Freibad schon mittags gut besucht ist. Vor dem Start der Zweitligasaison an diesem Samstag bei Dynamo Dresden (13 Uhr), mehr als zwei Monate nach dem Abstieg aus der Bundesliga, ist beim 1. FC Nürnberg viel von Aufbruch die Rede. Trainer Damir Canadi will anderen Fußball spielen lassen, viele neue Spieler sind da und wichtige sind geblieben - so wie Kapitän Hanno Behrens. Es sei eine "sehr gute zweite Liga" in dieser Saison, mit "sehr vielen großen Vereinen, die normalerweise in die erste Liga gehören", sagt er den Journalisten nach dem Training. Aber: "Wir sind bereit." Er spricht noch einen Aufsager - "Nur der FCN!" - in die Kamera, gibt ein Fernsehinterview, dann hat er Zeit für ein ausführliches Gespräch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Wirecard
Schillernd wie ein Pfau
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Teaser image
Erziehung
Ich zähle bis drei
Teaser image
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite