Interview mit Kira Walkenhorst:"Ich fühle mich nicht mehr wie ein Fremdkörper im Sand"

Lesezeit: 10 min

Interview mit Kira Walkenhorst: "Sie sagen mir immer, wie viele Punkte ich machen soll": Drillings-Mutter Kira Walkenhorst wagt nach vier Jahren ihr Comeback.

"Sie sagen mir immer, wie viele Punkte ich machen soll": Drillings-Mutter Kira Walkenhorst wagt nach vier Jahren ihr Comeback.

(Foto: Kenny Beele/Beautiful Sports/Imago)

Nach vielen Verletzungen und der Geburt ihrer Drillinge ist Olympiasiegerin Kira Walkenhorst zurück auf dem Beachvolleyball-Feld. Ob sie nach den European Championships weitermacht? Olympia in Paris 2024 sei "definitiv eine Option".

Interview von Sebastian Winter

Es ist vielleicht die größte Comeback-Geschichte bei diesen European Championships: Kira Walkenhorst, Olympiasiegerin von Rio 2016, Welt- und Europameisterin, spielt nach ihrem verletzungsbedingten Rücktritt vor vier Jahren und der Geburt ihrer Drillinge ihr erstes internationales Beachvolleyball-Turnier - und dann gleich eine Europameisterschaft. Mit Louisa Lippmann, einer Partnerin, die noch vor ein paar Monaten Hallenvolleyball gespielt hat und dort als beste deutsche Angreiferin galt. Es ist ihr erstes - und vorerst letztes - gemeinsames Turnier. Zeit für ein klärendes Gespräch mit der einst besten Blockerin der Welt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Strawberry Milkshake with a Burger and Fries; Burger
Gesundheit
»Falsche Ernährung verändert die Psyche«
Loving couple sleeping together; kein sex
Beziehung
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
München
Stichwort "Ingwer": Schuhbeck vor Gericht
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Haushaltshelfer
Leben und Wohnen
Die besten Haushaltshelfer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB