Beach-Volleyball - Timmendorfer Strand:Beachvolleyballer wollen Meister ermitteln

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Im deutschen Beachvolleyball sollen in diesem Jahr trotz der Corona-Pandemie nationale Titelträger gekürt werden. "Wir sind fest gewillt, die deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand vom 4. bis 6. September durchzuführen", sagte Volker Braun den "Lübecker Nachrichten" (Donnerstag). Der Geschäftsführer der für den Deutschen Volleyball-Verband (DVV) zuständigen Vermarktungsgesellschaft habe "von allen Seiten positive Signale" vernommen. Bis zum 15. Juni soll eine endgültige Entscheidung getroffen werden.

Geplant wird entweder mit einem Stadion mit 1000 Plätzen, von denen coronabedingt nur 700 besetzt werden, oder mit Geisterspielen. Derzeit wird ein Hygienekonzept erarbeitet, das auch Testungen und eine Quarantäne der Teams vorsieht. Nach der Absage der kompletten nationalen Serie wird auch an einem Qualifikationskonzept gearbeitet. Auf Privatinitiative soll ab Mitte Juni unter Corona-Bedingungen eine deutsche Beach-Liga gespielt werden, bei denen die meisten der Nationalteams aber nicht dabei sind.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB