Beach-Volleyball - :Ruhetag für deutsche Beach-Volleyballer in Mexiko

Beach-Volleyball - : Svenja Müller (l) und Cinja Tillmann freuen sich über den Sieg. Foto: Georg Wendt/dpa
Svenja Müller (l) und Cinja Tillmann freuen sich über den Sieg. Foto: Georg Wendt/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Tlaxcala (dpa) - Die deutschen Volleyball-Teams gehen bei der Beach-Weltmeisterschaft im mexikanischen Tlaxcala in einen wohlverdienten Ruhetag. Nachdem alle vier Duos sich in die K.o.-Runde gespielt haben, stehen die Partien der Runde der besten 32 erst am Mittwoch auf dem Programm.

Den Anfang machen dann die Hamburger Nils Ehlers und Clemens Wickler. Das einzige deutsche Männer-Team bei der WM trifft auf die Österreicher Julian Hörl und Alexander Horst (20.00 Uhr). Ehlers/Wickler sind bei dem auf etwa 2400 Meter Höhe ausgetragenen Championat bislang ohne Satzverlust.

Die EM-Dritten Laura Ludwig und Louisa Lippmann bekommen es mit Agatha Bednarczuk und Rebecca Silva aus Brasilien zu tun. Svenja Müller und Cinja Tillman - wie Ehlers/Wickler und Ludwig/Lippmann aus Hamburg - spielen gegen das spanische Team Liliana Fernandez Steiner/Paula Soria Gutierrez (beide 21.00 Uhr). Die Gegnerinnen des in Stuttgart trainierenden Duos Ittlinger/Borger sind Mariafe Artacho del Solar und Taliqua Clancy (Australien/22.00 Uhr).

Müller/Tillmann und Ittlinger/Borger hatten sich am Montagabend (Ortszeit) als letzte deutsche Teams für die K.-o.-Phase qualifiziert. Müller/Tillmann besiegten die Brasilianerinnen Taina Silva/Victoria Lopes in drei Sätzen 21:15, 22:24 und 15:12. Ittlinger/Borger setzten sich gegen die Mexikanerinnen Katherine Albarran und Yamilet Vidaurrazaga deutlich mit 21:12 und 21:7 durch. "Als Zweite aus der Gruppe zu kommen, ist ein guter Ausgangspunkt für die K.o.-Phase", sagte der 29-jährige Ittlinger.

© dpa-infocom, dpa:231010-99-509503/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: