bedeckt München 17°

SZ-Podcast "Und nun zum Sport":Wie der FC Bayern doch zum Double stürmte

Kovač in der Kurve, Tränen bei Ribéry und am Ende jubeln doch wieder die Bayern auf allen Bühnen. Das große Saisonfazit - und ein kritischer Blick auf Boateng und Hoeneß.

Mit dem Pokalfinale in Berlin ist die Fußball-Saison in Deutschland zu Ende gegangene. Der FC Bayern München hat am Ende das Double geholt. Trotzdem war es eine phasenweise stressige Spielzeit für die Münchner. Wenn es um Titel geht, schreien aber am Ende meist die Bayern am lautesten "hier".

In unserem Sport-Gespräch soll auch Niko Kovačs Anteil an diesen Erfolgen Thema sein. Ein Trainer, der ganz schön viel aushalten musste in den vergangenen Monaten, zumal sich manchmal auch die Klubführung gar nicht mehr so sicher war mit ihm. Mit Moderator Jonas Beckenkamp spricht Bayern-Experte Benedikt Warmbrunn im Studio über die Ausrichtung des Meisters, über das Potential der Mannschaft, mögliche Transfers wie Leroy Sané und die Situation von Jerome Boateng.

Aus Berlin ist zudem Saskia Aleythe zugeschaltet, die für die SZ beim FCB-Triumph am Samstagabend vor Ort war. Ihre Beobachtungen aus dem Stadion, vom emotionalen Abschied der Helden Ribéry und Robben und von den Feierlichkeiten bieten den Rahmen für eine abschließende Bewertung der Bundesliga-Saison. Und natürlich blicken wir auch voraus auf den Audi Cup. Das aber nur am Rande.

Sie finden den Sport-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Podcast-Apps.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

DFB-Pokal Die Gefahr der zwei Zungen

FC Bayern

Die Gefahr der zwei Zungen

Die Münchner Elf und ihr Trainer haben ihre Zukunftstauglichkeit im Pokalfinale angedeutet - ob das auch für die Führungsriege des Vereins gilt, ist fraglich.   Kommentar von Christof Kneer