Benjamin Pavard

Was sagt es über Pavards Qualitäten als gelernter Innenverteidiger, wenn statt ihm zwei nicht-gelernte Innenverteidiger eben dort spielen? Die Antwort könnte zu unguten Deutungen führen, aber in diesem Fall priorisierte Hansi Flick die Option "Kimmich im Zentrum" offenbar so sehr, dass er auf seinen einzigen verbliebenen Rechtsverteidiger zurückgriff - Pavard. Köpfte kurz vor der Pause an den Pfosten und weckte damit das Stadion wieder auf, das von den ewigen Passstafetten (siehe Kimmich) am eindösen war. Auch mit guten Ballgewinnen und dynamischen Vorstößen.

Bild: AFP 6. November 2019, 20:592019-11-06 20:59:23 © SZ.de/chge