Bayer 04 Leverkusen:Projekt in Entwicklung

Lesezeit: 2 min

Geschlagen: Florian Wirtz wird auch bei der EM nicht immer der beste Spieler auf dem Platz sein. (Foto: Alex Grimm/Getty)

Der deutsche Meister verliert verdient gegen Atalanta Bergamo im Finale der Europa League. Jetzt steht fest: Unbesiegbar sind die Leverkusener nicht. Na und?

Kommentar von Philipp Selldorf

Variabel, zweikampfstark, stellungssicher, stilbewusst, entschlossen, unanfechtbar: So hat sich der deutsche Meister Bayer Leverkusen in 51 Spielen der Saison präsentiert, und auch im 52. Einsatz des Fußballkalenderjahres am Mittwochabend kamen diese Eigenschaften zum Einsatz - allerdings auf der Gegenseite, und obendrein mit umwerfender Wirkung. Der Ansager im Aviva-Stadion in Dublin sprach es ohne emotionale Beteiligung aus: "Atalanta Bergamo: Tre. Bayer Leverkusen: Zero."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFinale der Europa League
:Leverkusen scheitert an der Maschine

Ausgerechnet im Europa-League-Finale von Dublin muss der deutsche Meister die erste Niederlage nach 51 ungeschlagenen Spielen hinnehmen. Ein ehemaliger Leipziger erzielt beim 0:3 alle Tore für Atalanta Bergamo - nun hofft Leverkusen auf den Pokalsieg in Berlin.

Von Javier Cáceres

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: