Basketball:Zipser freut sich auf neue Saison: "Mir geht es sehr gut"

Basketball
Freut sich ein Jahr nach seiner Hirn-OP auf sein Comeback: Bayern-Basketballer Paul Zipser. Foto: Tobias Hase/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) – Basketball-Nationalspieler Paul Zipser freut sich nach seiner Hirn-Operation vor mehr als einem Jahr "wie noch nie" auf die anstehende Saison.

"Natürlich ist jeder Saisonanfang ein bisschen anders, aber ich hatte es noch nie, dass ich mich während einer laufenden Saison schon auf die nächste gefreut habe", sagte Zipser.

Zipser musste im Juni 2021 nach einer plötzlichen Hirnblutung notoperiert werden. Seitdem arbeitet sich der Flügelspieler des FC Bayern Schritt für Schritt zurück. "Mir geht es sehr gut", betonte der 28-Jährige. "Ich will mich so schnell wie möglich auf das Team und Erfolge konzentrieren, so dass ich gar nicht mehr über mich selbst nachdenke."

Die Münchner Basketballer haben am 27. August ihren Trainingsauftakt. Am 1. Oktober starten sie gegen Ratiopharm Ulm in die Bundesligasaison. "Mit dem Kader, den wir haben, wollen wir ganz hoch hinaus und dann Erfolge und Titel gewinnen", betonte Zipser.

Die neue Halle für den EHC Red Bull München und die Basketballer des FC Bayern nimmt indes weiter Gestalt an. Die Hightech-Arena im Münchner Olympia-Park soll im Frühjahr 2024 eröffnet werden und bis zu 11.500 Zuschauern Platz bieten. In unmittelbarer Nähe zur Baustelle des SAP Garden gibt eine temporäre Ausstellung auf rund 160 Quadratmetern schon erste Einblicke in die neue Arena.

© dpa-infocom, dpa:220816-99-406034/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema