Basketball-WM 2010Dunkings ohne Dirk

Amerikanische Sprungwunder, griechische Wonneproppen und ein deutsches Team als Außenseiter: Bei der WM in der Türkei gibt sich die Weltelite des Basketballs die Ehre. Doch nicht nur das DBB-Team leidet unter prominenten Absagen.

Es hätte so schön werden können bei der Basketball-WM 2010 in der Türkei (28. August bis 12. September): Eine junge, aufstrebende deutsche Mannschaft, die mit ihren beiden NBA-Profis Chris Kaman (li.) und Dirk Nowitzki gute Chancen auf das Halbfinale gehabt hätte. Doch der gebürtige Würzburger Nowitzki, seit Jahren der Ausnahmespieler des deutschen Basketballs, sagte seine Teilnahme an der WM ab, um sich voll auf seinen Klub Dallas Mavericks zu konzentrieren. Somit wurde auch eine Berufung Kamans obsolet, da der Center der Los Angeles Clippers seine Teilnahme an Nowitzkis Zusage geknüpft hatte. Dass das DBB-Team dennoch nicht völlig chancenlos ins Turnier geht, liegt ...

Bild: dpa 25. August 2010, 10:532010-08-25 10:53:02 © sueddeutsche.de