Süddeutsche Zeitung

Basketball:Weltmeister Theis über Zeit bei Pacers: "Extrem hart"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Los Angeles (dpa) - Die Nichtberücksichtigung bei den Indiana Pacers nach seinen starken Leistungen für Deutschland hat Basketball-Weltmeister Daniel Theis tief getroffen.

"Ich habe mir viel ausgerechnet nach dem Sommer", sagte der 31 Jahre alte NBA-Profi der Deutschen Presse-Agentur. Ihm sei ein offener Kampf um die Backup-Position als Center versprochen worden. "Und im Endeffekt war es halt nicht so." 

Trainer Rick Carlisle hatte Theis nur einmal für einige Minuten aufs Feld geschickt und ansonsten komplett auf den Routinier verzichtet. Das sei "extrem hart" gewesen, "man hätte mit mir im Sommer darüber offener kommunizieren können", berichtete Theis nach seinem Wechsel zu den Los Angeles Clippers. Zum Abschied habe sich Indiana mit der Abfindung für die Vertragsauflösung allerdings "sehr fair" verhalten.

In seiner ersten Woche in Los Angeles hat der Niedersachse vier von fünf Spielen gewonnen und dabei geholfen, die Niederlagenserie der Clippers von zuvor sechs Partien ohne Sieg zu stoppen. "Für mich ist jetzt erst mal wichtig, dass ich zeigen kann, dass ich noch NBA-Niveau spielen kann und in Spielen helfen kann, dass meine Teams gewinnen", sagte Theis. "Das sieht man ja gerade ganz gut." Er wolle noch einige Jahre in der NBA spielen. 

Die Chancen der Clippers um die Stars Kawhi Leonard, Paul George, James Harden und Russell Westbrook auf eine gute Saison schätzt Theis hoch ein. "Seit ich hier bin haben wir, glaube ich, nur gegen New Orleans mehr als 100 Punkte abgegeben. Das wird, glaube ich, ein bisschen übersehen. So gewinnt man Spiele. Und offensiv, da findet man den Rhythmus. Wenn wir in den Flow kommen, wird noch schneller gespielt."

© dpa-infocom, dpa:231126-99-80709/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231126-99-80709
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal