Basketball:Schröder zum neuen NBA-Pokal: „Ich finde es geil“

Dennis Schröder freut sich über den neu eingeführten NBA-Pokalwettbewerb. (Foto: Darryl Dyck/AP/dpa)

In dieser Woche wird in Las Vegas erstmals das Final Four des neuen NBA-Pokals ausgespielt. Schon vor der Premiere ist Basketball-Weltmeister Schröder davon begeistert.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Toronto (dpa) - Basketball-Weltmeister Dennis Schröder ist vom neu eingeführten In-Season-Tournament der NBA begeistert.

„Ich finde es geil, weil ich Fußballfan und mit Pokalwettbewerben wie dem DFB-Pokal oder dem FA-Cup aufgewachsen bin. Ich glaube, dass die NBA da etwas Geiles aufbaut. Natürlich braucht das etwas Zeit, aber ich finde den Modus mit den sechs Gruppen à fünf Teams richtig gut“, sagte Schröder in einem Interview beim Online-Portal „Spox“. „Dass das Final Four in Las Vegas ist, ist auch cool.“

Mit dem neu eingeführten Pokalwettbewerb orientiert sich die beste Basketball-Liga der Welt auch am europäischen Fußball. Die beiden Halbfinals und das Endspiel wurden nach Las Vegas vergeben. In den vier Viertelfinals hatten die Teams Heimrecht, die in der Vorrunde die bessere Gruppenposition beziehungsweise die bessere Siegesbilanz verbucht haben.

Er sei „immer dafür, dass es Wettbewerbe gibt, wo jeder eine Chance hat“, fügte der 30-Jährige an. „K.o.-Spiele sind immer etwas Besonderes und das wird in Las Vegas sicher richtig viel Spaß machen“, sagte Schröder. Bislang gab es pro NBA-Saison nur einen Titel zu gewinnen: die in der Finalserie im Juni ausgespielte Meisterschaft.

© dpa-infocom, dpa:231206-99-195395/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: