Basketball:Saisonstart der Niners Chemnitz wird wegen Corona verschoben

Basketball
Der Saisonstart der Niners Chemnitz wird zwangsläufig verschoben. Foto: Tobias Hase/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Chemnitz (dpa) – Basketball-Bundesligist Niners Chemnitz muss seinen Start in die neue Bundesliga-Saison wegen mehrerer Corona-Infektionen im Team verschieben.

Das für Dienstag angesetzte Heimspiel gegen die MLP Academics Heidelberg wird verlegt, wie der Club und die BBL mitteilten. Nachdem mehrere Spieler und Trainer der Chemnitzer über Erkältungssymptome klagten und am Samstag einige Corona-Schnelltests positiv waren, wurden beim gesamten Team PCR-Tests durchgeführt. Diese brachten bei allen Personen positive Laborbefunde, wie der Verein am Sonntag mitteilte.

Alle betroffenen Spieler und Trainer begaben sich in häusliche Isolation. Somit stehen keine Spieler zur Verfügung. Daher beantragte der Verein gemäß Spielordnung eine Absage der Partie. Die Liga gab dem Antrag statt. Nach jetzigem Stand werden die Chemnitzer ihr erstes Bundesligaspiel am 9. Oktober um 18.00 Uhr bei Bayern München bestreiten. Die BBL erklärte, über die weiteren Partien der Chemnitzer könne noch keine Aussage getroffen werden.

© dpa-infocom, dpa:221002-99-981772/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema