Basketball:NBA: Franz Wagner erneut Topscorer bei Orlando-Sieg

Basketball
Franz Wagner erzielte 27 Punkte für die Orlando Magic. Foto: John Raoux/AP (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Orlando (dpa) - Basketball-Weltmeister Franz Wagner bleibt in der NBA in bestechender Form. Beim 123:91 (58:44)-Heimsieg der Orlando Magic gegen die Detroit Pistons avancierte Wagner mit 27 Punkten erneut zum besten Werfer seines Teams.

Der 22-Jährige war in sieben der vergangenen acht Spiele Orlandos der teaminterne Topscorer. In diesem Zeitraum hat er in der nordamerikanischen Basketballliga durchschnittlich 24,6 Punkte erzielt.

Beim ersten Sieg Orlandos nach zuvor zwei Niederlagen kam Franz' Bruder Moritz Wagner auf vier Punkte und fünf Rebounds. Mit einer Bilanz von 15 Siegen und sieben Niederlagen stehen die Magic weiter auf dem zweiten Platz der Eastern Conference, zu Hause ist das Team aus Florida seit acht Partien ungeschlagen. Die Pistons kassierten ihre 22. Niederlage nacheinander. In der NBA hatte zuletzt in der Saison 2020/21 eine Mannschaft mehr Spiele in Serie verloren.

Erneute Pleite für Schröder und die Raptors

Weltmeister-Kapitän Dennis Schröder musste mit den Toronto Raptors hingegen die dritte Niederlage nacheinander hinnehmen. Mit 116:119 (54:66) zog das Team aus Kanada bei den Charlotte Hornets den Kürzeren und bleibt damit weiter außerhalb der Playoff-Ränge. Auch ein starkes viertes Viertel mit 39 Punkten verhalf Toronto gegen die Hornets nicht zum Comeback. Schröder fand wie schon in den vergangenen Partien nicht zu seinem Wurfrhythmus und kam nur auf sieben Zähler.

Die New York Knicks um Nationalspieler Isaiah Hartenstein mussten sich auswärts den Boston Celtics mit 123:133 (64:74) geschlagen geben. Hartenstein überzeugte an den Brettern und stellte mit 16 Rebounds seinen persönlichen Karrierebestwert ein, zudem erzielte der Center fünf Punkte. Die Celtics bleiben ligaweit das einzige noch ungeschlagene Team in eigener Halle.

Derweil bleiben die Oklahoma City Thunder eines der Überraschungsteams der NBA. Mit 138:136 (56:62, 118:118) nach Verlängerung bezwangen die Thunder die Golden State Warriors und sind weiter das zweitbeste Team der Western Conference. Auch 34 Punkte von Superstar Stephen Curry konnten die Niederlage der Warriors nicht verhindern.

© dpa-infocom, dpa:231209-99-234344/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: