bedeckt München 22°

Basketball:Nationaltrainer Rödl mahnt

Deutsche Auswahl trotz Gewinn des Supercups mit Schwächen.

Insgesamt zufrieden, aber noch nicht vollends glücklich mit dem Auftreten: Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl sah trotz des 91:79 (42:46)-Erfolgs gegen Italien in Hamburg und des sechsten Turniersiegs beim Supercup noch eine Menge Anlass zur Verbesserung mit Blick auf die Olympia-Qualifikation. "Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft gespielt, die uns in der ersten Halbzeit richtig Probleme gemacht hat", sagte Rödl: "Da waren wir nicht so bereit, das haben wir in der zweiten Halbzeit aber korrigiert." Offensiv erwarte er sich noch mehr. Immerhin verstärkt nun Spielmacher Dennis Schröder das Team. Nicht mehr dabei sind Philipp Herkenhoff, der verletzte Justus Hollatz, Filip Stanic und Luc van Slooten, die unmittelbar nach dem Supercup von Rödl aus dem Kader gestrichen wurden. Am kommenden Donnerstag steht in Heidelberg die Generalprobe gegen den Senegal an, bevor es in Split/Kroatien (29. Juni bis 4. Juli) um die Zulassung für die Sommerspiele in Tokio geht.

© SZ vom 22.06.2021 / SID
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB