bedeckt München 22°
vgwortpixel

Wintersport:Langläufer Sundby verliert zwei Titel wegen Dopings

Martin Johnsrud Sundby

Martin Johnsrud Sundby wurde vom Cas für zwei Monate ab dem 11. Juli 2016 gesperrt.

(Foto: dpa)

Der Internationale Sportgerichtshof sperrt den Norweger zudem. Carlo Ancelotti gewährt den EM-Spielern mehr Urlaub. Bei der Tour de France steigt ein Konkurrent von Marcel Kittel aus.

Langlauf, Martin Johnsrud Sundby: Der norwegische Langläufer Martin Johnsrud Sundby verliert wegen zwei positiver Dopingtests seinen Gesamtsieg bei der Tour de Ski 2015 und nach Angaben norwegischer Medien den Gesamtsieg im Weltcup 2014/2015. Der Internationale Sportgerichtshof Cas sperrte Sundby laut einer Mitteilung vom Mittwoch für zwei Monate ab dem 11. Juli 2016. Außerdem erkannte er die Ergebnisse vom Weltcuprennen am 13. Dezember 2014 in Davos und der Tour-de-Ski-Etappe vom 8. Januar 2015 in Toblach ab. Bei beiden Rennen war Sundby positiv auf das Asthma-Mittel Salbutamol getestet worden. Der Internationale Ski-Verband Fis hatte darin jedoch keinen Dopingverstoß erkannt.

Radsport, Tour de France: Der viermalige Etappensieger Mark Cavendish hat die Tour de France 2016 vorzeitig beendet. Sein südafrikanisches Radteam Dimension Data gab die Entscheidung für den Rückzug des 31 Jahre alten Briten am zweiten Ruhetag der Frankreich-Rundfahrt bekannt. Er sei erschöpft und müde, erklärte sein Rennstall am Dienstag. Cavendish brauche Schonung und Erholung. Cavendish will bei den Olympischen Spielen im kommenden Monat bei den Bahn-Wettbewerben um Gold fahren. Er gewann in seiner bisherigen Karriere 30 Etappen bei der Tour de France. Sein vorzeitiges Aus vor den Alpenetappen könnte auch ein Vorteil für die deutschen Sprinter Marcel Kittel und André Greipel beim Finale der Tour am kommenden Sonntag auf den Champs Élysées sein.

Fußball, FC Bayern München: Der FC Bayern München wird auf seiner USA-Reise auf EM-Fahrer verzichten. "Der Trainer hat entschieden, dass sie einen verlängerten Urlaub kriegen. Ursprünglich war es geplant, dass sie das letzte Spiel in New York gegen Real bestreiten. Der Trainer hat dann mit einigen Spielern Kontakt gehabt und festgestellt, dass sie mental und auch körperlich schon ziemlich kaputt sind", erzählte Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge im Sport1-Interview. "Er hat ihnen dann ein paar Tage länger gegeben, damit sie den Reisestress jetzt nicht mehr auf sich nehmen müssen. Wir werden deshalb auf sie verzichten."

FC Bayern München Ancelotti: "Brauchen keine neuen Spieler"
FC Bayern

Ancelotti: "Brauchen keine neuen Spieler"

Bayerns Trainer Carlo Ancelotti äußert sich zu den Gerüchten um Leroy Sané - und über das bevorstehende Duell mit seinem Vorgänger Pep Guardiola.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister bestreitet seine Testspielreise in den USA von diesem Montag an bis zum 4. August. Der FC Bayern trifft dort in Chicago auf den AC Mailand, in Charlotte auf Inter Mailand und schließlich in New York auf Real Madrid. Im Sommer 2014 waren die Münchner ebenfalls in die USA gereist, im Vorjahr hatte es den deutschen Meister nach China gezogen. Zur möglichen Austragung des deutschen Supercups im Ausland äußerte sich Rummenigge zurückhaltend. "Es gibt Länder wie zum Beispiel Italien, die spielen den italienischen Supercup in einem Spiel in China, haben das dorthin veräußert. Ich bin da in meiner Überlegung jetzt nicht so weit, ob man das auch so machen sollte", sagte er. "Das ist eine Entscheidung, die die DFL treffen muss. Vielleicht kann sie den Supercup auch nutzen, um die Bundesliga darzustellen."