bedeckt München 18°

Basketball:Kravish nach Bamberg

Brose Bamberg hat beim Radikalumbau seiner Mannschaft den Basketball-Profi David Kravish als nächsten Neuzugang verpflichtet. Wie die Franken am Dienstag mitteilten, sei der US-amerikanische Center das "vorletzte Puzzleteil" für den Kader der neuen Saison. Der 27-Jährige kommt aus Spanien von Baxi Manresa. Dort erzielte er in 21 Spielen auf nationalem Parkett im Schnitt zwölf Punkte und holte sechs Rebounds. Ähnliche Zahlen wies er auch in der Basketball Champions League auf. Man bekomme einen "harten Arbeiter mit einer Menge Erfahrung", sagte der neue Brose-Trainer Johan Roijakkers: "Gepaart mit einem hohen Basketball-IQ, einer Finisher-Mentalität und guter Reboundarbeit macht ihn das zu einem sehr starken Center-Gesamtpaket. Ich kenne David seit vielen Jahren, verfolge seine Karriere und habe ihn auch schon einmal bei einem Camp in Las Vegas gecoacht." Kravish freut sich, mit seiner Frau eine weitere neue Stadt in einem neuen Land zu erkunden. "Dafür ist Bamberg prädestiniert, wie wir gehört haben", sagte der Spieler. Er war vor Spanien schon in Finnland, Polen, Weißrussland und Russland aktiv.

© SZ vom 05.08.2020 / dpA, SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite