bedeckt München
vgwortpixel

Basketball:Keil in der Drei-Klassen-Gesellschaft

Der europäische Basketball-Verband und die Euroleague kämpfen um die Frage, wer zukünftig das lukrative Geschäft mit den Klubwettbewerben betreiben wird.

Bevor an diesem Donnerstag im Mediapro Auditorium auf Barcelonas Prachtstraße Avinguda Diagonal die Euroleague- und Eurocup-Gruppen für die kommende Basketball-Saison ausgelost werden, haben die in der katalanischen Stadt ansässigen Organisatoren der beiden höchsten europäischen Klub-Wettbewerbe allerlei gute Nachrichten verschickt. So verkündeten sie zuletzt den Abschluss eines neuen Fernsehkontraktes in Mexiko, einer neuen strategischen Partnerschaft in China, eines neuen Abkommens mit dem globalen Sportvermarkter IMG, die Verlängerung von drei Sponsorenverträgen sowie generell steigende Einnahmen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Bewusster Leben
Die Klima-Diät
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Studieren neben dem Beruf
"Das schlechte Gewissen war mein ständiger Begleiter"
Teaser image
Wissenschaft
Warum Bayern jetzt homöopathische Präparate untersucht
Teaser image
Weltbevölkerung
Gemeinsam gegen die Apokalypse