Basketball:Chemnitzer Basketballer bezwingen Meister Ulm mit 83:82

Basketball
Die Chemnitzer Kevin Yebo (l) und DeAndre Lansdowne unterhalten sich auf dem Feld. Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Chemnitz (dpa) - Die Niners Chemnitz haben das Top-Duell in der Basketball-Bundesliga gegen ratiopharm Ulm hauchdünn für sich entschieden. Die Gastgeber bezwangen den deutschen Meister 83:82 (49:31), nachdem sie in der ersten Halbzeit schon mit 20 Punkten vorn gelegen hatten. Die Chemnitzer bejubelten am Ende im 22. Saisonspiel den 18. Sieg, besser stehen nur die Bayern-Baskerballer mit 17 Erfolgen bei drei Niederlagen da. Die Münchner empfangen am Sonntag die Telekom Baskets Bonn.

Den größten Anteil am Erfolg der Sachsen hatten Aher Uguak und Kevin Yebo mit jeweils 16 Punkten. Auch Wesley van Beck (12), Jeff Garrett und DeAndre Lansdowne (je 11) punkteten zweistellig. Für die Ulmer erzielte Trevion Williams 22 Punkte, auch Juan Nunez (14) und Georginho de Paula (11) überzeugten.

Die Gastgeber von Trainer Rodrigo Pastore legten durch eine überragende Startphase den Grundstein zum Erfolg. Nach dem 3:5-Rückstand (2.) zogen die Chemnitzer innerhalb von sechs Minuten auf 23:9 davon und bauten diesen Vorsprung bis zur 16. Minute auf 41:21 aus. Mit zunehmender Spieldauer schmolz das Polster zusammen. Ulm kam in der Schlussminute auf 76:78 heran. Doch die Gastgeber bewiesen Nervenstärke und retteten den knappen Vorsprung ins Ziel. Für Ulm war es schon die achte Saisonniederlage.

© dpa-infocom, dpa:240302-99-198473/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: