Basketball:Brose Bamberg verliert 81:95 in Bonn

Brose Bamberg hat zum Rückrundenauftakt der Basketball-Bundesliga eine empfindliche Niederlage kassiert. Bei den Telekom Baskets Bonn mussten sich die Oberfranken mit 81:95 geschlagen geben. Im ersten Pflichtspiel nach zweieinhalb Wochen und überstandener Corona-Quarantäne kämpften sich die Gäste zwar nach einem zwischenzeitlichen 18-Punkte-Rückstand wieder auf fünf Zähler heran (74:79, 35.), hatten am Ende aber den 18 Bonner Dreiern und den 40 Punkten von Parker Jackson-Cartwright (Karriere-Bestwert) nicht genug entgegenzusetzen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB