Basketball:Bayern unterliegen Piräus

Nach ihren ersten beiden Siegen in der Euroleague konnten die Basketballer des FC Bayern am Donnerstagabend zwar die Gäste von Olympiakos Piräus ein wenig ärgern, mehr aber auch nicht: Trotz zweier Aufholjagden vor der Pause und in der Schlussphase verlor die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri 71:82 (34:40). Hauptgrund für die Niederlage war ein völlig missglücktes erstes Viertel (11:27), das von den fünf Startern der Griechen dominiert wurde. Bester Werfer der Bayern war Ognjen Jaramaz (12). Am Samstag treten die Bayern in der Bundesliga beim Mitteldeutschen BC an (18 Uhr).

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema