bedeckt München 13°

Basketball:Alba Berlin gewinnt Verfolgerduell gegen Crailsheim

Basketball
Vor der Partie Alba Berlin gegen Hakro Merlins Crailsheim gab es eine Schweigeminute für den gestorbenen Basketball-Star Kobe Bryant. Foto: Andreas Gora/dpa (Foto: dpa)

Berlin (dpa) - Alba Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga Tabellenführer Bayern München auf den Fersen. Die Berliner siegten daheim vor 7131 Zuschauern im Verfolgerduell mit den Hakro Merlins Crailsheim 98:82 (52:40).

Alba bleibt Tabellendritter, hat aber zwei Spiele weniger absolviert als die zweitplatzierten Ludwigsburger. Beste Berliner Werfer waren Martin Hermannsson mit 18 und Rokas Giedraitis mit 17 Punkten.

Vor der Partie wurde mit einer Schweigeminute an die am Sonntag gestorbene NBA-Legende Kobe Bryant erinnert. Anschließend gab es laute "Kobe"-Rufe in der Halle.

Alba musste auf Forward Tim Schneider verzichten, der wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert werden musste und länger ausfällt. Die Partie begann ausgeglichen. Die Gäste blieben vor allem dank sechs erfolgreicher Drei-Punkt-Würfe im ersten Viertel im Spiel. Doch als Alba im zweiten Viertel die Intensität erhöhte, häuften sich die Fehler bei Crailsheim. Mit einem 13:0-Lauf zogen die Berliner davon und erspielten sich bis zur Pause eine zweistellige Führung.

Nach dem Seitenwechsel wuchs die Berliner Dominanz. Die Gäste taten sich immer schwerer, Punkte zu erzielen. Nach knapp 28 Minuten führte Alba bereits mit 18 Punkten (71:53). Danach agierten die Gastgeber weiter souverän, zogen auf 85:65 davon. Näher als zwölf Punkte kam Crailsheim nicht mehr heran.

Zur SZ-Startseite