Bahnrad-WM:Goldenes Trio

Die deutschen Teamsprinterinnen haben bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Saint-Quentin-en-Yvelines zum dritten Mal in Serie die Goldmedaille gewonnen. Pauline Grabosch, Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich waren im Finale auf der Olympiabahn von Paris 2024 in der Weltrekordzeit von 45,967 Sekunden nicht zu schlagen, sie setzten sich klar gegen die Chinesinnen Yufang Guo, Shanju Bao und Liying Yuan (46,631) durch. Bereits in der Runde zuvor hatte das deutsche Trio in 45,983 Sekunden einen Weltrekord aufgestellt und die eigene Bestmarke von der WM 2021 in Roubaix (46,064) verbessert. Der neuformierte Bahnvierer der Frauen verpasste am Donnerstag indes den Sprung in die Finalläufe und damit eine Medaille.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema