Bahnrad-WM:Gold in Roubaix

Die deutschen Team-Sprinterinnen haben dem Bund Deutscher Radfahrer bei der Bahn-WM in Roubaix einen perfekten Start beschert. Emma Hinze (Cottbus), Pauline Grabosch (Erfurt) und Lea Sophie Friedrich (Dassow) gewannen am Mittwochabend in 46,064 Sekunden Gold im Finale gegen Russland und verbesserten damit den Weltrekord zum dritten Mal binnen weniger Stunden. Bronze sicherte sich Großbritannien. Bereits vor dem Finale hatten die drei Deutschen den Weltrekord in der Qualifikation und in der Vorschlussrunde unterboten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB