bedeckt München 27°

Australier Phillip Hughes:Kricket-Profi stirbt an Kopfverletzung

Australian cricketer Phil Hughes dies after being struck in the h

Der australische Kricket-Nationalspieler Phillip Hughes ist an einer Kopfverletzung gestorben.

(Foto: dpa)
  • Der australische Kricket-Nationalspieler Phillip Joel Hughes ist tot. Er ist an den Folgen eines Kopftreffers gestorben.
  • Der Ball traf ihn am Wochenende während eines Spiels zwischen South Australia und New South Wales in Sydney.

Kricket-Nationalspieler Hughes ist tot

Der australische Nationalspieler Phillip Hughes ist gestorben, nachdem er von einem Kricketball getroffen wurde. Der 25-Jährige war am Dienstag nach einem Kopftreffer bei einem Spiel in Sydney auf dem Feld zusammengebrochen. Im Krankenhaus wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Er habe nie das Bewusstsein zurückerlangt, sagte Mannschaftsarzt Peter Brukner nun.

Ball traf unterhalb des Helms

Der in Hughes' Richtung geschleuderte Kricketball war nach dem Aufprall auf dem Boden ungewöhnlich hoch gesprungen. Wie Fernsehaufnahmen zeigten, drehte sich Hughes noch weg, aber der Ball traf ihn unterhalb des Helms am Hinterkopf. Nach Medienberichten erlitt er einen Schädelbruch und schwere Blutungen. Hughes sackte beim Aufprall der rund 160 Gramm schweren Kugel bewusstlos zusammen und prallte bäuchlings auf den Boden. 30 Minuten lang wurde er von Ersthelfern im Sydney Cricket Ground versorgt.

Geschwindigkeiten von mehr als 130 Stundenkilometern

Beim Kricket schleudert ein Werfer den kleinen, mit Leder umspannten Ball Richtung Schlagmann, der ihn eigentlich mit einem Schläger weit hinaus ins Feld befördern soll. Bei guten Werfern erreicht der Ball Geschwindigkeiten von mehr als 130 Kilometern pro Stunde.

  • Themen in diesem Artikel: